Rechtsanwältin Mag.ª Petra Smutny, LL.M.

Burggasse 116, A-1070 Wien

Gewaltschutz und familiäre Krisen

Gewalt in der Familie

Allein von den Gewaltschutzzentren und Interventionsstellen in Österreich werden jährlich rund  20000 Opfer familiärer Gewalt betreut. Rund 1500 Frauen und ihre Kinder suchen österreichweit in einem Frauenhaus Schutz. Der überwiegende Teil der GefährderInnen und TäterInnen sind Teil der Familie oder des sozialen Nahraums. Man kann davon ausgehen, dass jährlich zumindest rund 6000 Kinder und Jugendliche von gewalttätigen Übergriffen als ZeugInnen mitbetroffen sind. Häusliche Gewalt ist demnach für viele Menschen Teil ihres alltäglichen Lebens. Rechtlich wurde darauf ziemlich spät reagiert, jedoch bestehen inzwischen bereits europaweit vorbildhafte Regelungen, um zumindest im Regelfall Schutz und Hilfe zu gewähren. In der täglichen Auseinandersetzung zeigt sich freilich, dass teils diese Bestimmungen immer noch zu wenig bekannt sind, teils die Umsetzung hinterherhinkt. Dieser Sammelband, der sich an alle juristischen und betreuenden Berufe gleichermaßen richtet, setzt hier an, indem er einen umfassenden und fundierten Überblick über sämtliche für die Praxis relevanten Bestimmungen gibt.

https://www.verlagoesterreich.at/gewaltschutz-und-familiaere-krisen-deixler-huebner/fucik/mayrhofer-978-3-7046-7850-8

Antwort hinterlassen